Versandfertig innerhalb von 24 Stunden
kostenfreie Lieferung ab 50,-€ innerhalb von Deutschland
Paypal - sicher bezahlen
15 Jahre Kundenzufriedenheit

Kerzenständer

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Kerzenständer Silber 2er Set
Kerzenständer Silber 2er Set
29,95 € *
Kerzenständer Lilie 3er Set
Kerzenständer Lilie 3er Set
59,95 € *
Kerzenständer 7-Armig Silber Raw
Kerzenständer 7-Armig Silber Raw
109,95 € *
Kerzenständer 5-Armig Silber Raw
Kerzenständer 5-Armig Silber Raw
99,95 € *
Kerzenständer 5-Armig Silber Poliert
Kerzenständer 5-Armig Silber Poliert
99,95 € *
Kerzenhalter Flasche Stabkerze
Kerzenhalter Flasche Stabkerze
ab 14,95 € *
Kerzenhalter Flasche Teelicht
Kerzenhalter Flasche Teelicht
ab 19,95 € *
Kerzenständer Silber 3er Set
Kerzenständer Silber 3er Set
44,95 € *
Kerzenständer Aluminium Silber Colmore Stumpenkerze
Kerzenständer Aluminium Silber Colmore...
14,95 € *
1 von 4

Kerzenständer – ein Muss in jeder Wohnung

Kerzenständer gibt es in allen möglichen Formen, Farben und Größen. Ob klassisch, elegant oder eher ausgefallen, der Handel bietet alles, was der Verbraucher wünscht. Der große Markt der Kerzenhalter, besteht aus modernen, lustigen und etwas skurrilen Kerzenleuchtern, sodass jeder findet, was sein Herz begehrt.

Kerzen sorgen zu jeder Jahreszeit für ein behagliches Ambiente. Ob im Wohn -, Ess – oder Badezimmer, sie verströmen Behaglichkeit und sind der Romantikfaktor schlechthin. Die Wachslichter sind bereits seit der Antike bekannt, dienten zu dieser Zeit jedoch lediglich als Lichtquelle. In der heutigen Zeit sind Kerzen das gesamte Jahr über präsent und benötigen stilvolle oder manchmal auch etwas eigenartig anmutende Kerzenständer.

Kerzen bringen Licht und Wärme

Galten Kerzen früher als reiner Gebrauchsgegenstand oder wurden für religiöse Zwecke genutzt, gehören Kerzenständer heute zu den beliebtesten Wohnaccessoires. Die Leuchter bieten tausende unterschiedliche Dekorationsmöglichkeiten und können in verschiedenen Räumen für Behaglichkeit sorgen.

Ob Stabkerze, Stumpenkerze oder Teelicht, eine Kerze kommt erst mit dem perfekten Kerzenleuchter so wirklich zur Geltung. Es spielt auch keine Rolle, ob Gäste zum Osterbrunch, zum Weihnachtsessen oder zur Geburtstagsfeier erscheinen, zu einem festlich gedeckten Tisch gehören Kerzenleuchter einfach dazu.

Kerzenleuchter setzen Kerzen ins rechte Licht und lassen sich für jeden beliebigen Anlass abstimmen. Tischdekorationen, die mit Teelichthaltern arrangiert werden, können zu einem wirklichen Hingucker avancieren. Halter aus Glas passen sich jeder Umgebung an und schlanke Modelle für Stabkerzen benötigen weniger Platz und passen selbst auf den kleinsten Tisch.

Kerzenständer bringen Sicherheit

Kerzenleuchter sollen nicht nur etwas für das Auge sein, sie sorgen in erster Linie für Sicherheit. Jeder Haushalt sollte aus diesem Grund gleich über mehrere unterschiedliche Größen und Ausführungen von Kerzenständern verfügen. Es sind mehrere positive Faktoren, die einen Kerzenhalter unentbehrlich machen. Dazu gehören:

  • das Risiko der Brandgefahr sinkt
  • Kerzen sind absolut standsicher
  • sie verhindern, dass Wachs auf die betreffende Unterlage tropft

 

Sämtliche der Kriterien funktionieren allerdings nur, wenn ein richtig passender Kerzenständer ausgewählt wird. Kerzen müssen zuerst einmal den richtigen Durchmesser aufweisen und Stabkerzen passen nicht auf Leuchter mit einem Dorn. Sie würden brechen, denn das Wachslicht muss mit einigem Druck auf dem Ständer befestigt werden.

Bei extrem dünnen Kerzen bietet es sich an, diese mit einem Feuerzeug an dem unteren Ende leicht zu erhitzen und dann erst in die dafür vorgesehenen Stellflächen zu bringen.

Kerzenhalter – das optische Highlight bei der Dekoration

Unterschiedliche Modelle an Kerzenhaltern ermöglichen es jedem, ein Highlight in jedes seiner Räumlichkeiten zu bringen. Es ist möglich, ein Zimmer stilvoll und stimmungsvoll zu dekorieren, wenn zum Beispiel ein mehrarmiger Kerzenständer mit Stumpen Kerzen auf einer Kommode oder der Fensterbank steht.

Dabei werden Stumpen Kerzen immer beliebter, einerseits weil sie eine längere Brenndauer hervorbringen und andererseits, weil sie wegen der Größe bereits über einen festeren Stand verfügen. Teelichter hingegen sind eine tolle Sache, sie dienen zur großflächigen Anwendung genauso, wie einzeln gestellt. Die Kerzen würden von Natur aus auch ohne einen Halter keine Gefahr darstellen, sind jedoch in der Regel bedingt durch ihre Metallfolie nicht besonders dekorativ.

Teelichthalter bietet der Handel ebenfalls in unterschiedlichen Formen und Materialien an. Außerdem müssen es nicht immer die normalen Halter sein, denn mittlerweile hat sich auch hier etwas getan. Wie wäre es beispielsweise mit Teelichthalter, die auf einer Flasche befestigt wurden? Oder einem massiv aussehendem Teelichthalter aus Aluminium?

Das immer neue Wohnaccessoire – Kerzenständer

Jeder Kerzenleuchter für sich ist schon ohne Kerze ein Eyecatcher. Sei es in Silber, mit drei oder fünf Armen, sämtliche verfügen über ihre eigene Ausstrahlung. Neben den absoluten Klassikern, bietet der Markt, minimalistische Kerzenleuchter und Kerzenständer in den Maßen XL oder sogar XXL an.

Wer lieber farbige Stabkerzen bevorzugt, ist mit einem Kerzenständer aus Glas gut beraten. Kerzenhalter verbreiten immer eine gemütliche Stimmung. Der Leuchter zaubert nicht nur einen wunderschönen Deko – Effekt, sondern sorgt für entspannte Lichtspiele. Dabei wertet ein prunkvoller Kerzenständer einen edel gedeckten Tisch auf und verleiht dem gesamten Raum ein stilvolles Ambiente.

Sowohl auf einer festlich gedeckten Tafel, als auch einzeln auf der Fensterbank, einem Regal oder einer Kommode, ist ein Kerzenleuchter das Non – plus – Ultra. Selbst ein minimalistisch eingerichteter Raum kann durch Kerzenschein zum Verweilen einladen.

Kerzenständer setzen schimmernde Akzente

Egal, ob ein Windlicht auf dem Balkon, eine Laterne für das Wohnzimmer oder ein schwerer Kerzenständer, als besonderes Highlight, Kerzenleuchter bringen Gemütlichkeit und Eleganz in die eigenen vier Wände.

Manchmal lässt schon eine einzelne Stumpen Kerze in einem schönen Kerzenständer einem Raum etwas Einmaliges verleihen. Kerzen tauchen ihre Umgebung in ein eigenes und besonderes Licht. Das Flackern einer Flamme erhellt nicht nur triste Winterabende, auch bei einem Candle – Light – Dinner ist das Wachslicht nicht mehr wegzudenken.

Als Blockkerze sind sie auf einem Adventskranz zu finden, als Duftkerze machen sie sich perfekt in einem Badezimmer und ein Teelichthalter lässt selbst hintere, dunkle Raumecken erstrahlen. Kerzenhalter sind der Dekoallrounder schlechthin und lassen sich als kleine Lichtquelle perfekt in Szene setzen.

Kerzen sind das gesamte Jahr über im Einsatz, im Sommer können sie für die richtige Stimmung auf einer Gartenparty sorgen, im Winter sind sie stimmungsvolle Elemente, die Wohlbehangen versprühen. Doch Kerzen können nicht nur an grauen Wintertagen für ein sanftes Licht sorgen, sie dürfen bei romantischen Abenden, egal zu welcher Jahreszeit, auf keinen Fall fehlen.

Kerzenleuchter zu allen Gelegenheiten

In der Vergangenheit dienten Kerzen nur als eine Lichtquelle und waren eher zweckmäßig. Heute verleihen sie jedem Raum etwas ganz besonderes und sind nicht nur im Innenbereich einzusetzen. Windlichter lassen an warmen Sommerabenden den Alltagsstress vergessen und im Badezimmer verhelfen Teelichter zur Entspannung nach einem harten Arbeitstag.

Tipp: befinden sich kleine Kinder in einem Haushalt, sind LED – Echtwachskerzen zu empfehlen. Die LED - Variante ist um einiges sicherer als eine offene Flamme und sieht manchen echten Kerzen mittlerweile täuschend ähnlich. Echtwachskerzen sehen ebenfalls in einem stilvollen Kerzenleuchter schön aus und können hervorragend als Dekoobjekt dienen.

Kerzen sind allein schon ein tolles Wohnaccessoire, richtig stimmungsvoll wird das Ganze allerdings erst mit einem passenden Kerzenhalter. Schön designte Modelle bringen einer oder mehreren Wachslichtern einen sicheren Halt und die Leuchtquelle kommt noch dazu ganz groß raus.

Kerzenständer - Formen und Maße

Kerzenständer gibt es in fast unendlichen Formen, Materialien und Größen. Jeder kann mit einem Leuchter aus Aluminium, aus Glas oder aus Metall eine phantastische Raumwirkung zaubern. Jedoch bieten sich unterschiedliche Leuchter für verschiedene Kerzenformen an.

Das fängt bereits bei der Kerzenform an. Beispielweise wirken dünne Stabkerzen elegant in einem schmalen Kerzenhalter, während eine Stumpen Kerze besser auf einem schweren Sockel platziert wird. Mehrarmige Kerzenleuchter bieten hingegen Platz für bis zu sieben Kerzen und erhellen den Wohnbereich stärker.

Kreisformen wirken dabei harmonisch, rechteckige Kerzenhalter betonen hingegen geradlinige Strukturen. Wer seine Zimmerwände dekorieren möchte, greift am besten zu Wandkerzenhaltern, diese dienen ebenso als Lichtquelle, als auch zur Dekoration.

Warmes oder kühles Material?

Glamouröse Akzente setzen in einem Zimmer Kerzenständer aus Eisen, Aluminium oder Edelstahl. Sie reflektieren das Kerzenlicht und spiegeln sich auf der betreffenden Oberfläche wieder. Steinmaterialien wirken modern, während Leuchter aus Holz und Porzellan warm und wohnlich erscheinen.

Bleibt noch die Frage nach der Größe des Kerzenständers? Eine Höhe zwischen 40 und 50 Zentimeter setzen ein Highlight auf einer Kommode oder in der Mitte von einer Festtafel. Steht eher weniger Platz zur Verfügung, kann ein kleiner Teelichthalter die optimale Lösung sein.

Tipp: je größer ein Kerzenleuchter ist, desto mehr Platz benötigt er, um seine volle Wirkung entfalten zu können. Aber selbst kleinere Leuchter sollten mit ausreichend Abstand zu Wänden oder anderen brennbaren Materialien gestellt werden. Somit gibt es weder Rußflecken an dem jeweiligen Objekt und auch eine Brandgefahr ist ausgeschlossen!

Weniger ist mehr – nicht bei Kerzenständern

Den Spruch: weniger ist mehr, kennt wohl jeder. Das mag auch bei manchem Wohnaccessoire zutreffen, nicht aber bei Kerzenleuchtern. Die Kerzenhalter lassen sich nicht nur in Gruppen dekorieren, sie können auf jedes entsprechende Ereignis abgestimmt werden. Kerzenleuchter verdienen immer an einer besonderen Stelle in Szene gesetzt zu werden. Ist hingegen wenig Platz vorhanden, tauscht der Besitzer sie einfach von Zeit zu Zeit aus.

Bei Kerzen hingegen muss der Verbraucher auf Qualität achten, umso länger hat er Freude daran. Besonders hochwertig sind Bienenwachskerzen, leider ist auch der Preis nicht zu verachten. Obwohl es sich bei dem Material um ein Abfallprodukt handelt, sind Bienenwachskerzen hochwertiger, als Kerzen aus anderen Materialien. Sie verströmen einen leichten Duft und auch die Brenndauer ist mit anderen Kerzen kaum zu vergleichen.

Es kommt zudem darauf an, welchem Zweck die Kerzenständer dienen sollen. Für dekorative, teure Stücke ist für Käufer vor allen Dingen das Design relevant. Wer plant seine neu erworbene Kerze in einem bestimmten Kerzenständer zu repräsentieren, muss auf die passende Größe achten.

Tipp: der Handel bietet Kerzen an, die nur zu Dekorationszwecken gedacht sind. Sie sind beispielweise mit Muscheln, Gräsern oder ähnlichem verziert. Natürlich ist es möglich, die Kerzen abzubrennen, was allerdings sehr unschön aussieht. Abgebrannte Dekoelemente bleiben in der Regel mit Ruß behaftet zurück. Diese Kerzen sollten möglichst nur als reines Wohnaccessoire genutzt werden.

Was ist beim Kauf von Kerzenständern zu beachten?

Passende Kerzen benötigen einen passenden Kerzenständer. Hier steht eine Vielzahl unterschiedlichster Leuchter zur Verfügung:

  • Teelichthalter
  • Kerzenhalter für hängende Kerzen
  • Kerzenständer für Stumpen Kerzen
  • Kerzenhalter für Stabkerzen

 

Um aufwendige Dekorationen zu schaffen, eignen sich besonders große Kerzenständer. Im Zusammenhang mit massig aussehenden Kerzen, können sie als am bodenstehende Dekoration genutzt werden. Allerdings sollte der Kerzenständer inklusive der Kerze eine Höhe von mindestens 50 Zentimeter aufweisen, ansonsten wirkt es nicht.

Um auf einem Tisch für eine ausgewogene Optik zu sorgen, wird ein Kerzenständer mit Kerze gewählt, der etwa ein Drittel der Tischlänge ausmacht. Diejenigen, die filigran verzierte Kerzenständer ihr Eigen nennen, sollten auf Tropfkerzen verzichten. Das Säubern wäre zu aufwendig, denn bei dieser Kerzenart tropft das Wachs in feine Rillen und aufwendige Muster.

Tipp: wer Tropfkerzen liebt, sollte alte Weinflaschen nutzen. Das sieht nicht nur dekorativ aus, es ist eine besonders günstige Alternative, um eine schöne Dekoration zu schaffen.

Welche Kerzen sind im Handel erhältlich?

Wohl kaum ein anderes Gebiet schafft so unendlich viele Möglichkeiten wie Kerzen. Sie unterscheiden sich lediglich in Größe, Farbe, Form und der Herstellung. Natürlich zeigen sich auch Unterschiede beim Wachs, was jedoch eher unrelevant erscheint und sich nur auf die Brenndauer auswirkt.

Zu den am meisten genutzten Kerzen zählen Stumpen Kerzen und Stabkerzen. Während Stabkerzen einen passenden Kerzenständer mit einem Standard – Halteaufsatz benötigen, haben Stumpen Kerzen den Vorteil, dass sie gegebenenfalls auch ganz ohne einen Kerzenständer auskommen.

Dekorative Kerzen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen:

  • Mehrdochtkerzen
  • Hohlkerzen
  • Bildkerzen

 

Mehrdochtkerzen gehören zu den besonders dekorativen Wohnaccessoires. Sie sind ein echtes Highlight egal, ob mit oder ohne Kerzenständer. Hohlkerzen hingegen bieten eine permanente Außenhülle, die nicht verbrennt. Im Inneren findet sich ausreichend Platz um beispielsweise ein Teelicht darin zu platzieren.

Bildkerzen sind ein relativ neues Wohnaccessoire, welches sich individuell Bedrucken lässt. Es kann hier zum Beispiel ein Familienfoto oder ein netter Spruch sein.

Kerzenständer für jeden Geschmack

Die Auswahl an verschiedenen Kerzenständern ist genauso groß wie bei den Kerzen selber. Angeboten werden die Dekorationsgegenstände für Teelichter, Stumpen Kerzen, Stabkerzen und in XL oder XXL Ausführungen, als Bodenelement.

Sie sind ein Blickfang auf jedem Möbelstück oder können in Gruppen gestellt werden. Kerzenständer sind jedoch nicht nur rein zu Dekozwecken zu nutzen, sie sind Ausdruck des Einrichtungsstils der Bewohner. Kerzenständer sind im Innenbereich, als auch draußen zu nutzen. Hängende Kerzenhalter geben an lauen Sommerabenden ein stimmungsvolles Licht ab. Im Innenraum angebracht bitte darauf achten, dass der Abstand zur Decke, zu Wänden oder anderen brennbaren Materialien ausreichend ist!

Das Aufstellen, als auch das Material eines Kerzenständers hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zuerst einmal spielt natürlich die Optik die größte Rolle, während daneben der Einsatzbereich zu bedenken ist. Rostfreier Stahl eignet sich bestens für den Außenbereich, Kerzenständer aus Aluminium oder Kunststoff machen in Innenräumen eine gute Figur.

Darüber hinaus bietet das breit gefächerte Angebot, Kristallkerzenständer oder Kerzenhalter aus Plexiglas, für den modernen Wohnstil. Kerzenleuchter mit Ornamenten verziert oder aus buntem Glas verleihen einem Raum ein mediterranes oder asiatisches Ambiente.

So lassen sich Kerzenständer leicht reinigen

Gerade bei Kerzenständern mit einem aufwendigen Dekor oder Rillen, gestaltet sich die Reinigung als schwierig. Es gibt jedoch Tricks, die diese Arbeit um einiges erleichtern. Kerzenständer aus Metall, Kunststoff und Glas dürfen über Nacht in Seifenlauge einweichen. Am nächsten Tag kann der Besitzer das Wachs leicht entfernen.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, den Kerzenleuchter für mehrere Stunden im Gefrierfach zu verstauen. Das Wachs lässt sich danach mit einem stumpfen Gegenstand oder den Fingern leicht abheben.

Präsentation von Kerzenständern

Der Kerzenhalter sollte auf jeden Fall zum Einrichtungsstil passen. Somit ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, den Dekorationsgegenstand in einem Raum einzubinden. Ein nicht zu wuchtiger Kerzenleuchter passt hervorragend auf einen Esszimmertisch, während im Wohnbereich ganze Kerzendekorationen einen Blickfang bilden können. Sollen verschiedene Kerzen zur Deko dienen, bietet es sich an, unterschiedlich hohe Kerzen und Kerzenständer zu wählen. Weiße und schlichte Kerzen kommen bestens in einem aufwendig gefertigten Kerzenhalter zur Geltung. Farbige Kerzen hingegen sind einem schlichten Kerzenleuchter bestens aufgehoben.

Für eine festliche Tafel eignen sich mehrarmige Kerzenhalter, die nicht höher als rund 40 Zentimeter sein sollten. Auf Kommoden und Sideboards empfehlen Experten eine Höhe von gut 30 Zentimeter. Rustikale Kerzenständer dürfen eine Höhe von bis zu einem Meter aufweisen, im Badezimmer sollte die Höhe nicht mehr als 30 Zentimeter betragen.

Für ein eher graues Mobiliar sind Kerzenhalter in Silber oder Gold zu empfehlen. Diejenigen, die mehr auf Sinnlichkeit setzen, sind mit Duftkerzen gut beraten.

Tipp: Kerzenreste müssen nicht unweigerlich im Mülleimer landen, aus ihnen lassen sich leicht neue Kerzen herstellen. Hierzu die Reste in einem alten Kochtopf schmelzen und beispielweise in eine schöne alte Tasse, ein Einmachglas oder eine Holzschale gießen. Letztere vor Benutzung mit einem Öl innen einreiben. Den passenden Docht findet jeder in einem gut sortierten Supermarkt oder einem Schreibwarenladen.

Suchst du noch weitere Deko-Artikel? Schau dich doch mal bei unseren Wohnaccessoires um.

Zuletzt angesehen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren
Ok, verstanden